Home » Indie Label Booklet » Indie Label Booklet 2018

Indie Label Booklet 2018

INDIE LABELS – DIE LETZTEN IHRER ART

EIN PLÄDOYER FÜR DIE UNABHÄNGIGKEIT

ZEITEN ÄNDERN SICH. Zumeist angestoßen durch technische Entwicklungen entstehen neue Möglichkeiten der Kommunikation, der Interaktion und auch – wie sollte es im Kapitalismus anders sein – der Vermarktung. Diesen Zustand kann und sollte man zuerst einmal neutral bewerten. Gleichzeitig kann man innehalten und darüber nachdenken, was das eigentlich bedeutet, welcher Weg gegangen wurde und welcher Weg uns noch bevorsteht.

Independent Labels gibt es seit Beginn der Schallplatten-produktion. 1952 gründete Max Roach zusammen mit Charles Mingus das Label Debut Records, das vermutlich erste Independent Label in Musikerbesitz und eines der ersten Labels mit sozialkritischem Anspruch. Im Laufe der Zeit kamen mehr und mehr unabhängige Labels dazu, blieben eine Weile und verschwanden auch wieder. Was sie taten, wird selten thematisiert und ist dabei kaum hoch genug anzuerkennen. Sie waren und sind bis heute ein Korrektiv in der Kulturlandschaft.

Die Ermöglichung der Verbreitung von Kunst – oftmals unabhängig von finanziellen Beweggründen – war eine der Aufgaben, der sich viele dieser Labels stellten. Sie schafften in ihren Nischen Künstlerinnen und Künstlern Freiräume, um deren kreatives Potenzial zu entwickeln und einen anderen Blick auf die Gesellschaft zu ermöglichen. Sie stellten der fortschreitenden Monetarisierung ihre »Selbstausbeutung« entgegen. Sie nahmen die Musikschaffenden ernst und

sahen in ihren Werken nicht in erster Linie Gebrauchskunst, deren Zweck es war, Geld einzusammeln, sondern Inhalte zu vermitteln und einen gesellschaftlichen Diskurs zu befeuern.

Natürlich waren das niemals alle Labels bzw. alle Künstlerinnen und Künstler, und natürlich ist man per se auch als Band nicht verdammenswert, wenn der Labelnachbar ein z.B. Volks-Rock-’n’-Roller ist (eigentlich doch, aber man sollte die Tür nicht komplett schließen). Natürlich haben längst schon Algorithmen die Zuordnung potenzieller neuer Lieblingsmusik übernommen, und natürlich wird die Vermittlung von Inhalten bei vielen Bands und Labels dem amerikanischen Traum geopfert. Nichtsdestotrotz kann man all das zum Anlass nehmen sich, ein paar Gedanken zu machen. Die Gesellschaft ist sichtbar nach rechts gerückt, Menschen ersaufen durch staatlich verordnete unterlassene Hilfeleistung. Die Welt brennt an vielen Ecken, und durch das Radio schwirrt »Amore«. Man sollte sich an dieser Stelle daran erinnern, dass es bereits Zeiten gab, in denen Gebrauchskunst einen sehr großen Stellenwert hatte. Und genau hier erfolgt das Plädoyer für die Unabhängigkeit, denn es ist ein Plädoyer für die Vielfalt, die Unterschiedlichkeit und letztendlich für Menschlichkeit. Nicht das Gleiche, sondern die Abweichung lässt uns erkennen, wie interessant, schön und vielfältig diese Welt ist. Dabei bedarf es derer, die ermöglichen, dass diese Botschaft kompromisslos in die Welt getragen wird. Und das sind im Musikbereich zumeist jene Menschen mit den kleinen und feinen unabhängigen Plattenfirmen.

Gregor Samsa / Sounds of Subterrania

www.soundsofsubterrania.com

Indie Label Booklet 2018Labels

artland-records

artland-records artland-records setzt seinen Schwerpunkt auf philosophische Lieder und Texte. Derzeit sind einige CDs in Arbeit, die philosophische Fragestellungen vertonen und zudem als Musical umzusetzen versuchen. KünstlerInnen Robert L. Wilberg, The Window, Uly Paya, Anja Mond artland-records Alfred-Wegener-Gasse 21 1190 Wien
Indie Label Booklet 2018

Dornbach Records

dornbach records Das kleine Wiener Label Dornbach Records wurde im Herbst 2011 von Norb Payr, einem in Dornbach (liegt zwischen Hernals und Neuwaldegg) lebenden Musiker gegründet. Dornbach Records wurde aus der Idee geboren, eine unabhängige kulturelle Plattform zu schaffen, die nicht in erster Linie gewinnorientiert ist. Vielmehr wird hier Wert…
Electric Fire RecordsIndie Label Booklet 2018

Electric Fire Records

Electric Fire Records Electric Fire Records ist ein unabhängiges, österreichisches Plattenlabel, das seinen Hauptsitz in Wien hat. Das Label wurde 2012 von Thomas Ranosz gegründet, ursprünglich als Hobby begonnen und mit dem Gedanken, KünstlerInnen, die im ansässigen Tonstudio Pure Sound Recordings Platten produzieren unter die Arme zu greifen und ihre…
Indie Label Booklet 2018

Electronic Purification Records

Electronic Purification Records David Hasselhoff ist der Held deiner Jugend und du stehst total auf die 80er sowie John-Carpenter-Filme und fährst im DeLorean einkaufen? Dann bist du bei uns richtig! Wir sind Electronic Purification Records aus dem Mühlviertel. In unserer kurzen Historie von zwei Jahren haben wir uns bereits zur…
Indie Label Booklet 2018

Fettkakao

Fettkakao Seit 2005 dokumentiert Andi Dvořák mit Fettkakao Kunst und Musik von gleichgesinnten Akteurinnen. Aktuell ist das Album »Sub Divide« von Lime Crush erschienen. KünstlerInnen Les Trucs, Lime Crush, La Sabotage, Dubais, Iv/An, Kristy and the Kraks, Seven Sioux, Tirana, Just Friends and Lovers, Brooke’s Bedroom, …
Indie Label Booklet 2018

Goddamn Records

Goddamn Records Ein-Mann-Label aus Wien (Vinyl only), das mit zehn Veröffentlichungen in fast zehn Jahren Anwärter auf den Titel »Faulstes Label der Welt« sein könnte. Aber veröffentlicht wird nur Musik, die der Betreiber selbst gern unbedingt auf Platte besitzen würde. Rassistische, sexistische, anti-semitische, nationalistische oder homo-phobe Texte haben da natürlich…
Indie Label Booklet 2018

Ink Music

Ink Music In der 17-jährigen Geschichte der Firma Ink Music, mit angeschlossenem Label (vormals Schoenwetter Schallplatten), wurden unzählige Klassiker von KünstlerInnen wie Bilderbuch, Ezra Furman, Clara Luzia und vielen mehr veröffentlicht. Als 100. Release haben Garish eine ganz besondere Live-Session aufgenommen: »Rosen und Applaus«, in der Cselley Mühle, einem für…
Indie Label Booklet 2018Labels

Interstellar Records

Interstellar Records »Austrian noise-experimental label, disturbing the underground since 2001« – gegründet und betrieben in Linz von Richie Herbst, Aina Niemetz und Markus Merzinger. Seit 2010 in Graz beheimatet, verpflichtet sich Interstellar Records ganz dem Motto »Wir machen, was uns gefällt, und nicht, um zu gefallen«. Kooperiert mit Labels wie…
Indie Label Booklet 2018

Kleio Records

Kleio Records Kleio Records – von der Muse geküsst. Seit 2016 versprüht Kleio Records freshe Sounds in der österreichischen Indie-Rock- und Pop-Landschaft. Aktivitätsempfehlungen zu unserer Musik: euphorisch Springen, ausgelassen Tanzen, nachdenklich an die Decke starren, wild/sanft Schmusen, Lachen, Weinen und sich selbst verlieren. Kleio ist so vielfältig, wie es das…
Indie Label Booklet 2018

Konkord

Konkord – Das hoefliche Label aus Wien Krautrockige Psychedelia, abgründige Wienerlieder, teuflisch schöner Folkrock, kantiger Politpop, dreckiger Garagenpunk, Elektronik mit Hang zur Melodiefreiheit – das geht alles zusammen? Klar! – Konkord fährt höflich und konsequent ein Programm wie ein Karnickel vor den Rohren einer Meute Waidmannsunheiliger: Hakenschlagen als Qualitätsmerkmal. Veröffentlicht…
Indie Label Booklet 2018

LasVegas Records

LasVegas Records Seit 2006 wühlt sich LasVegas Records wie ein Trüffelschwein durch die österreichische Indie-Szene, um dabei Bands wie Dawa, Kommando Elefant oder At Pavillon zu entdecken und über die österreichischen Grenzen hinweg bekannt zu machen. Mit der Band Leyya gelang LasVegas Records der bisher größte internationale Erfolg und dadurch…
Indie Label Booklet 2018Labels

Luv Shack Records

Luv Shack Records Luv Shack Records wurde 2011 von Simonlebon, Lee Stevens LeSale und Jakobin & Domino gegründet. Im Jänner 2012 veröffentlichten sie den ersten Vinyl-Release LUV001. Die Mischung aus Deep House, Disco und New Wave brachte sie auf Anhieb in internationale Charts und DJ Playlists. Mit KünstlerInnen wie Space…
Indie Label Booklet 2018

monkey

monkey »Musik ist das Geräusch, das denkt.« (Victor Hugo) … monkey. ist eine pragmatische Veröffentlichungs-Plattform – und zugleich eines der aktivsten heimischen Indie-Labels der letzten 20 Jahre. »Kraut & Rüben«, so der Betreiber Walter Gröbchen. »Aber nur erstklassige Musik!« monkey. entstand aus der zur Jahrtausendwende gegründeten und in Berlin und…
Indie Label Booklet 2018

Noise Appeal Records

Noise Appeal Records Ein Flirt, bei dem das Trommelfell knallt. Ein Techtlmechtl, das nicht nur die Nachbarn mitkriegen. Noise Appeal Records veröffentlicht seit 2003 konsequent Musik aus dem hiesigen und dasigen Underground und setzt sich ganz bewusst zwischen die Stühle: einerseits mittels Format – vornehmlich Vinyl; andererseits mit den Bands,…
Indie Label Booklet 2018

Numavi Records

Numavi Records Numavi Records ist ein Hi-Heart-DIY-Label aus der Punk-/Noise-/Fem-Szene. »Das Label Numavi Records, Grazer Szenekatalysator, trifft ja ohnehin nur in den seltensten Fällen schlechte Entscheidungen.« – The Gap. Mittlerweile lassen sie von Wien aus die Fontanellen rauchen und Gehörgänge schmoren bzw. zuckersüß verpicken. Mit ihrem Verlag und viel Gespür…
Indie Label Booklet 2018

Panta R&E

Panta R&E Panta R&E – alles fließt … Dem griechischen Leitspruch folgend baut das Wiener Musiklabel Panta R&E seit 2015 auf progressive, rockige Gitarrenmusik. Wienerisch gesagt: »Musik mit einem gewissen Klescher.« Musik, die Schubladen und Genregrenzen vaporisiert – immer in Bewegung, immer überraschend und immer etwas Neues. Seit seiner Gründung…
Indie Label Booklet 2018

Post Office Records

Post Office Records Post Office Records bietet Dienstleistungen in einem Paket an, die einander ideal ergänzen: von KünstlerInnen-Betreuung über Promotion, Booking und Produktion bis hin zur Veröffentlichung von Tonträgern. Ferner Eigenveranstaltungen und die Vernetzung von Kunstschaffenden mit Fokus auf den deutsprachigen Raum, aber auch darüberhinaus. Vernetzung und Leistungen beziehen sich…
Indie Label Booklet 2018

pumpkinrecords

pumpkinrecords Zum 20-jährigen Jubiläum ist kürzlich als Nummer 100 ein Doppel-Vinyl-Album mit einem kleinen Querschnitt durch die Geschichte des Labels erschienen. Betrieben wird es als Teil der Kultur-initiative Kürbis Wies vom steirischen Schriftsteller Wolfgang Pollanz. Von den Anfängen mit lokalen Bands hat sich pumpkinrecords im Laufe der Jahre zu einer…
Indie Label Booklet 2018

SCHALLTER

SCHALLTER SCHALLTER war das erste Post-Punk- & New- Wave-Label Österreichs, das zwischen 1981 und 1985 legendäre Acts wie Minisex, Tom Pettings Hertzattacken, Hansi Lang, Molto Brutto, X-Beliebig oder Peter Weibels Hotel Morphila Orchester veröffentlichte. Viele Tonträger der 80er-Jahre des vorigen Jahrhunderts – SCHALLTER-Releases erschienen nur auf Vinyl – sind heute…
Indie Label Booklet 2018Labels

Siluh Records

Siluh Records Erst vor kurzem wurde das 13-jährige Jubiläum des in Wien-Leopoldstadt ansässigen Underground-Labels Siluh Records mit Auftritten der aktuellen Shooting-Stars Aivery, Dives, Euroteuro und Mile Me Deaf gefeiert. Mit über 80 Releases seit 2005 zählt das Label weit über die Landesgrenzen zu einer qualitativ-hochwertigen Konstanten im Indie-Bereich. Aktueller Neuzugang…
Indie Label Booklet 2018Labels

Studio Hundert Records

Studio Hundert Records Studio Hundert Records ist das Zuhause für alternative Musik weit weg vom Mainstream. Wir suchen und fördern Künstler-Innen, welche uns mit ihrer Eigenständigkeit, begeistern und lieben eigenwillige Bands mit Trendsetterpotenzial. Wir haben uns der Künstlerförderung verschrieben und bauen Newcomer in einer engen Zusammenarbeit über Jahre mit auf.…
Indie Label Booklet 2018Labels

Three Saints Records

Three Saints Records Three Saints Records: »Finest handcrafted music from the alps.« Seit 2014 geht Herbert Pixner, seines Zeichens Musiker, Komponist und Produzent, mit dem Label Three Saints Records nun eigene Wege. Nach etlichen Tiefschlägen beschließt der rührige Tausendsassa, ein eigenes Label nach seinen Vorstellungen zu schaffen, um Tradiertes mit…
Indie Label Booklet 2018

Zelle Records

Zelle Records Zelle Records, Wiens Label für alternative Rockmusik aus Dunedin, Neuseeland, präsentiert mit »My Bonie Bell« heuer bereits seine zweite Compilation mit Liedern des schottischen Nationaldichters Robbie Burns, interpretiert von KünstlerInnen aus Dunedin, dem »Edinburgh des Südens«; mit Bill Direen, Jay Clarkson, David Mitchell (The 3Ds, Ghostclub), Robert Scott…

APPLY NOW!

INDIE LABEL WOCHE 2020, #ILW2020