All Posts By

Indie Label Woche

Indie Label Booklet 2018

Konkord

Konkord – Das hoefliche Label aus Wien Krautrockige Psychedelia, abgründige Wienerlieder, teuflisch schöner Folkrock, kantiger Politpop, dreckiger Garagenpunk, Elektronik mit Hang zur Melodiefreiheit – das geht alles zusammen? Klar! – Konkord fährt höflich und konsequent ein Programm wie ein Karnickel vor den Rohren einer Meute Waidmannsunheiliger: Hakenschlagen als Qualitätsmerkmal. Veröffentlicht…
Indie Label Booklet 2018

Kleio Records

Kleio Records Kleio Records – von der Muse geküsst. Seit 2016 versprüht Kleio Records freshe Sounds in der österreichischen Indie-Rock- und Pop-Landschaft. Aktivitätsempfehlungen zu unserer Musik: euphorisch Springen, ausgelassen Tanzen, nachdenklich an die Decke starren, wild/sanft Schmusen, Lachen, Weinen und sich selbst verlieren. Kleio ist so vielfältig, wie es das…
Indie Label Booklet 2018Labels

Interstellar Records

Interstellar Records »Austrian noise-experimental label, disturbing the underground since 2001« – gegründet und betrieben in Linz von Richie Herbst, Aina Niemetz und Markus Merzinger. Seit 2010 in Graz beheimatet, verpflichtet sich Interstellar Records ganz dem Motto »Wir machen, was uns gefällt, und nicht, um zu gefallen«. Kooperiert mit Labels wie…
Indie Label Booklet 2018

Ink Music

Ink Music In der 17-jährigen Geschichte der Firma Ink Music, mit angeschlossenem Label (vormals Schoenwetter Schallplatten), wurden unzählige Klassiker von KünstlerInnen wie Bilderbuch, Ezra Furman, Clara Luzia und vielen mehr veröffentlicht. Als 100. Release haben Garish eine ganz besondere Live-Session aufgenommen: »Rosen und Applaus«, in der Cselley Mühle, einem für…
Indie Label Booklet 2018

Goddamn Records

Goddamn Records Ein-Mann-Label aus Wien (Vinyl only), das mit zehn Veröffentlichungen in fast zehn Jahren Anwärter auf den Titel »Faulstes Label der Welt« sein könnte. Aber veröffentlicht wird nur Musik, die der Betreiber selbst gern unbedingt auf Platte besitzen würde. Rassistische, sexistische, anti-semitische, nationalistische oder homo-phobe Texte haben da natürlich…
Indie Label Booklet 2018

Fettkakao

Fettkakao Seit 2005 dokumentiert Andi Dvořák mit Fettkakao Kunst und Musik von gleichgesinnten Akteurinnen. Aktuell ist das Album »Sub Divide« von Lime Crush erschienen. KünstlerInnen Les Trucs, Lime Crush, La Sabotage, Dubais, Iv/An, Kristy and the Kraks, Seven Sioux, Tirana, Just Friends and Lovers, Brooke’s Bedroom, …
Indie Label Booklet 2018

Electronic Purification Records

Electronic Purification Records David Hasselhoff ist der Held deiner Jugend und du stehst total auf die 80er sowie John-Carpenter-Filme und fährst im DeLorean einkaufen? Dann bist du bei uns richtig! Wir sind Electronic Purification Records aus dem Mühlviertel. In unserer kurzen Historie von zwei Jahren haben wir uns bereits zur…
Electric Fire RecordsIndie Label Booklet 2018

Electric Fire Records

Electric Fire Records Electric Fire Records ist ein unabhängiges, österreichisches Plattenlabel, das seinen Hauptsitz in Wien hat. Das Label wurde 2012 von Thomas Ranosz gegründet, ursprünglich als Hobby begonnen und mit dem Gedanken, KünstlerInnen, die im ansässigen Tonstudio Pure Sound Recordings Platten produzieren unter die Arme zu greifen und ihre…
Indie Label Booklet 2018

Dornbach Records

dornbach records Das kleine Wiener Label Dornbach Records wurde im Herbst 2011 von Norb Payr, einem in Dornbach (liegt zwischen Hernals und Neuwaldegg) lebenden Musiker gegründet. Dornbach Records wurde aus der Idee geboren, eine unabhängige kulturelle Plattform zu schaffen, die nicht in erster Linie gewinnorientiert ist. Vielmehr wird hier Wert…
Indie Label Booklet 2018Labels

artland-records

artland-records artland-records setzt seinen Schwerpunkt auf philosophische Lieder und Texte. Derzeit sind einige CDs in Arbeit, die philosophische Fragestellungen vertonen und zudem als Musical umzusetzen versuchen. KünstlerInnen Robert L. Wilberg, The Window, Uly Paya, Anja Mond artland-records Alfred-Wegener-Gasse 21 1190 Wien